9. Platz beim Ironman Des Moines (Nordamerikanische Meisterschaften

Der 9.Platz bei Ironman Des Moines, Iowa, den nordamerikanischen Meisterschaften schaut auf dem Papier


besser aus als es sich anfühlt. Wenn ich nicht das abrufen kann, was ich in mir habe, kann ich nicht zufrieden sein, egal was dabei rauskommt. Ich weiß, dass ich neben einem perfekten Rennen auch viel Glück brauche, um mein Ziel zu erreichen. Es ging auch alles in die richtige Richtung, bis meine Füße auf dem Boden aufsetzten. Mit dem 8. Platz nach einem guten Schwimmen (54min) und harten Radfahren hatte ich die perfekte Ausgangsposition, um über den Marathon wie gewohnt nach vorne zu laufen, doch es ging in die andere Richtung. Schnell war ich auf dem Boden der Tatsachen; schmerzende Oberschenkel statt der gewohnten Leichtigkeit, Magenprobleme statt Heißhunger und viel Gehen statt Rennen. Ich verbuche es als mentalen Sieg über Körper und Geist und weiß was ich anders machen muss, wenn ich im Herbst zurück komme.







Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square